Wohnen

Ort der Begegnung: das Café Alma in Ulm-Wiblingen

Bereits seit gut drei Jahren gibt es im Ulmer Stadtteil Wiblingen das Café Alma. Der Quartierstreff wird vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) betrieben und ist ein Ort der Begegnung und Treffpunkt für Menschen verschiedenster Kulturen.

Seit das Café Alma im Mai 2017 Eröffnung feierte, können die Bewohner des Quartiers Wiblingen-Erenlauh in geschmackvoll eingerichteten Räumen im Erenäcker 18 ihre kleinen und großen Ideen für eine gute Nachbarschaft einbringen und verwirklichen. „Im Wesentlichen lebt die Begegnungsstätte vom nachbarschaftlichen und ehrenamtlichen Engagement der Besucher und richtet sich nach deren Bedarf“, fasst Joseph Röhrich die Idee des Nachbarschaftstreffs zusammen. Der Quartierssozialarbeiter vom DRK Kreisverband Ulm e. V. lädt daher alle Bewohner des Viertels ein, sich im Café Alma auszutauschen, Kontakte zu knüpfen und in gemütlicher Atmosphäre Gemeinschaft zu erleben. „Durch die Begegnungen, die auf diese Weise entstehen, sollen der Zusammenhalt und das gemeinsame Miteinander im Quartier gestärkt und gestaltet werden“, erläutert er weiter und trifft damit auch die Philosophie, die das FLÜWO-MOBIL verfolgt. „Damit Menschen Nachbarschaft leben können, benötigen sie einen Raum − in Wiblingen bietet sich dafür das Café Alma hervorragend an“, heißt es aus den Reihen des FLÜWO-MOBIL-Teams. Was liegt also näher, als die Quartiersentwicklung vor Ort zu unterstützen und gleichzeitig die Ulmer Mieter an diesem Ort der Begegnung willkommen zu heißen. Sobald es die Corona-Situation zulässt, wird der fahrbare Nachbarschaftstreff daher in Wiblingen Station machen. Geplant ist ein erster Besuch im WohnCafé für Ende September. Wann genau das lilafarbene FLÜWO-Gefährt vor Ort sein wird, erfahren unsere dortigen Mieter rechtzeitig unter anderem über Aushänge in den Hausmitteilungskästen.

 

Abwechslungsreiches Programm

Das Programm im Café Alma wird von Ehrenamtlichen und Gästen gestaltet. Dabei können sich die Besucher außerhalb der Ferien jede Woche auf ein vielseitiges Angebot freuen: Am Montag findet das „Offene Café“ statt, am Dienstag „Kreatives Gestalten“, am Mittwoch ein „Kochtreff für Groß und Klein“ und donnerstags der „Lerntreff“. Hinzu kommen monatliche Angebote wie der Internationale Frauenabend jeden letzten Mittwoch im Monat, das Internationale Frühstück an jedem ersten Donnerstag eines Monats und ein Internationaler Kochtreff an jedem letzten Samstag im Monat. Die Aktionen sind bis auf einen kleinen Unkostenbeitrag von maximal ein bis drei Euro für die Lebensmittel bei den Kochevents oder das Bastelmaterial beim Kreativen Gestalten kostenlos.

 

Das gemütliche Café Alma steht bald auch auf dem Fahrplan des FLÜWO-MOBILs.

Begleiten und Beraten

Ansprechpartner im Café Alma und zuständig für die aktive Quartiersarbeit ist Joseph Röhrich. Er ist seit Oktober 2019 als Quartierssozialarbeiter in Wiblingen-Erenlauh beim DRK angestellt. Zuvor absolvierte er ein dreijähriges duales Studium der Sozialen Arbeit mit Fachrichtung Sozialmanagement an der Dualen Hochschule in Heidenheim. Sein Tätigkeitsfeld als Quartierssozialarbeiter beschreibt er als sehr umfangreich und vielseitig: „Begleiten, Beraten, Zuhören und Vermitteln zählen zu meinen wichtigsten Aufgaben“, sagt er. Er führt aus, dass er für alle Bewohner des Quartiers ein passendes, gut zugängliches und vor allem direkt vor Ort befindliches Hilfsangebot zur Verfügung stellen wolle. Dabei sieht er die Schwerpunkte seiner Arbeit in der Unterstützung und Begleitung der Bewohner bei amtlichen oder behördlichen Angelegenheiten oder beim Ausfüllen von Anträgen. Darüber hinaus steht der engagierte Sozialpädagoge den Bewohnern im Quartier für ein Gespräch bei persönlichen und familiären Anliegen beratend zur Seite. „Falls ich im Café Alma nicht anzutreffen bin, bin ich im Quartier oder in der Nähe unterwegs und auf alle Fälle telefonisch oder per E-Mail erreichbar“, ermuntert Joseph Röhrich die Bewohner des Viertels zur Kontaktaufnahme. Bei ihm ist auch zu erfahren, wann der Nachbarschaftstreff, der aufgrund der Corona-Pandemie derzeit geschlossen ist, wieder seine Pforten öffnen kann. Es ist geplant, das Café Alma Anfang September wiederzueröffnen. Termine zur Sozialen Beratung finden bis dahin weiterhin nach Terminvereinbarung statt.

Kontakt

Quartierstreff Café Alma
Erenäcker 18
89079 Ulm


Ansprechpartner:
Joseph Röhrich
DRK Kreisverband Ulm e. V.
0151 14568102
joseph.roehrich@drk-ulm.de

 

Sprechzeiten:
Dienstag: 9−11 Uhr,

Donnerstag: 15−17 Uhr

und nach Vereinbarung.

Artikelbild: Das Café Alma ist ein Ort für Gemeinschaft und Vielfalt in schöner Atmosphäre. Der Quartierstreff befindet sich im Stadtteil Wiblingen-Erenlauh im Süden von Ulm.

 

Fotos: Joseph Röhrich; Foto-Becker, Heidenheim an der Brenz

23.07.2020

Artikel druckenFeedback