Wohnen

Von Nachbarn für Nachbarn

„Nachbarschaftslotse“ nennt sich ein Projekt, das bürgerschaftliches Engagement im eigenen Stadtteil, quasi vor der eigenen Haustür, fördern will.

Der Verein Integrative Wohnformen e. V. hat in
Zusammenarbeit mit seinen Mitgliedsunternehmen – der Baugenossenschaft Esslingen eG, der Ess­linger Wohnungsbau GmbH, der FLÜWO Bauen Wohnen eG sowie dem Kooperationspartner DRK CuraVita Esslingen gGmbH – kürzlich dieses neue Nachbarschafts- und Schulungsangebot für bürger­schaftlich Engagierte in Esslingen entwickelt.

Aktiv für die Nachbarschaft

Im Rahmen einer Schulung mit sechs Modulen können sich Interessierte zum Nachbarschaftslotsen weiterbilden lassen. Ziel ist es, möglichst viele Bürger für ein Engagement im eigenen Stadtteil zu gewinnen. Das Projekt in der Esslinger Pliensauvorstadt ist ein Angebot, dass das bereits bestehende Hilfesystem vor Ort ergänzt. Gesucht werden Menschen, die sich insbesondere für ältere Nachbarn mit Unterstützungsbedarf engagieren und so ihr Umfeld beziehungsweise ihre Nachbarschaft aktiv mitgestalten möchten. Die ehrenamtlichen Nachbarschaftslotsen sind vor Ort als Ansprechpartner präsent, stellen den Kontakt zum WohnCafé her und regen dort nachbarschaftliche Aktivitäten an.

Erste Infoveranstaltungen

Die ersten Treffen, die bereits im November und Dezember 2019 im WohnCafé Vorstadt in Esslingen stattgefunden haben, waren gut besucht. Interessierte Bewohner des Viertels waren der Einladung gefolgt und brachten sich engagiert ein. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde beantworteten der Ansprechpartner im WohnCafé Vorstadt, Michael Greco von der DRK CuraVita Esslingen gGmbH, und Dagmar Lust vom Verein Integrative Wohnformen e. V. zunächst die Fragen der Anwesenden. Anschließend wurden die Ideen und Vorstellungen der Teilnehmer zum Nachbarschaftslotsen in einer Mindmap gesammelt. Im Zuge dessen konnten weitere Eckpunkte, wie beispielsweise zum zeit­lichen Umfang, zum Einsatz­ort und zu den exakten Aufgaben des Nachbarschaftslotsen, herausgear­beitet werden. Dabei verging die Zeit wie im Flug und die informativen Veranstaltungen fanden jeweils bei angeregten Gesprächen einen rundum gelungenen Abschluss.

Haben Sie Lust in Ihrer Nachbarschaft etwas zu bewegen?

Wollen Sie Menschen in Ihrer Nachbarschaft unterstützen und ­haben Spaß und Freude im Kontakt mit anderen Menschen? Dann werden Sie Nachbarschaftslotse. Informationen gibt es im WohnCafé Vorstadt:

Kontakt

WohnCafé Vorstadt
Stuttgarter Straße 41,
73734 Esslingen
Ansprechpartner: Michael Greco,
DRK CuraVita Esslingen gGmbH,
0152 25680194,
m.greco@drk-esslingen.de

So geht es weiter

Nach dem erfolgreichen Start im Jahr 2019 wird das Projekt Nachbarschaftslotse im neuen Jahr fortgesetzt. Mit einer Auftaktveranstaltung und dem ersten Schulungsmodul zum Thema Ehrenamt geht es im Februar los. Die nächsten Termine finden im März und April statt. Dabei wird es unter anderem einen Vortrag mit dem Titel „Kommunikation – wie führe ich ein gelungenes Gespräch?“ geben und über „Strukturen und Unterstützungsangebote im Quartier“ gesprochen. Zusätzlich zu diesem Schulungsan­gebot haben die Nachbarschaftslotsen einen festen Ansprechpartner, der sie bei Bedarf unterstützt, und die Möglichkeit, sich im Rahmen von Lotsentreffen untereinander auszutauschen.

Artikelbild: Reges Interesse bei den ersten Informationsveranstaltungen zum Projekt Nachbarschaftslotse.

Foto: Michael Greco

30.01.2020

Artikel druckenFeedback