Wohnen

Gesellige Nachbarschaft

Zwei unserer Hausgemeinschaften haben gefeiert und dabei gemütliche Geselligkeit praktiziert. In Heidelberg ging es beim Mieterfest hoch her und auch beim nachbarschaftlichen Beisammensein in Stuttgart-Dürrlewang hatten alle viel Spaß.

„BBQ Time“ beim Hoffest im Kranichweg 29

„Es ist Barbecue Time“, hieß es am letzten Samstag im August in Heidelberg-Pfaffengrund. Seit min­destens zehn Jahren feiern die Bewohner des Gebäudes Kranichweg 29 bereits ihr traditionelles Hausfest, zu dem immer alle Nachbarn herzlich ein­geladen sind. Bis auf eine Ausnahme spielte das Wetter in den vergangenen Jahren stets mit und auch in diesem Jahr hatten die Bewohner Glück: Am letzten richtig warmen Abend des Jahres fand sich die feierfreudige Runde bereits vor dem vereinbarten Zeitpunkt ein, um gemeinsam die Vorbereitungen für das Fest zu treffen. Der Grill und die Sitzgelegenheiten wurden aufgebaut und gekühlte Getränke bereitgestellt. Dabei ist es im Kranichweg gute Sitte, dass jeder aus der eingespielten Truppe etwas zum Gelingen des Festes beisteuert: Einer bringt Bänke, ein anderer das Geschirr und wieder ein anderer die Gläser. Genauso funktioniert es auch beim leckeren Buffet. Neben Köstlichkeiten vom Grill gab es verschiedene Salate und eine süße Nachspeise. Nachdem sich alle gut gestärkt hatten, kam der laue Sommerabend den Mietern gerade recht: Bis in die späten Abendstunden saßen sie bei bester Stimmung in nachbarschaftlicher Runde beisammen.

Erstes Nachbarschaftsfest in Stuttgart-Dürrlewang

Am letzten Samstag im August, also am gleichen Tag wie bei den Mietern im Kranichweg in Heidelberg, wurde über 100 Kilometer entfernt im Stuttgarter Stadtteil Dürrlewang ebenfalls gefeiert. Allerdings war es für die dortige Nachbarschaft das erste Fest dieser Art. Von Anlaufschwierigkeiten konnte jedoch keine Rede sein, denn die über 20 Teilnehmer aus der Euler- und Schopenhauerstraße unterhielten und verstanden sich auf Anhieb bestens. Neben Kaffee und Kuchen sorgten Köstlichkeiten vom Grill und zahlreiche Salate für das leibliche Wohl der Festgemeinschaft. Einer der Nachbarn hatte den Grill organisiert und betätigte sich als Grillmeister. Bei lustiger Stimmung und guten Gesprächen feierte die gesellige Runde den ganzen Nachmittag bis in den frühen Abend. Die angenehme Atmosphäre und das schöne Wetter taten ein Übriges, sodass die Auftaktveranstaltung bei Jung und Alt in guter Erinnerung bleiben wird. „Es war ein gelungenes Fest“, hieß es daher auch zufrieden von der Bewohnerschaft. Bevor es schließlich zurück in die Wohnungen ging, packten alle tatkräftig mit an und halfen beim Aufräumen. Dabei war man sich einig: Das erste Mieterfest in Dürrlewang kann als voller Erfolg verbucht werden und muss unbedingt eine Wiederholung finden.

Die Bewohner aus der Euler- und Schopenhauer­straße feierten ihr erstes Mieterfest.

„Unser Mieterfest war ein Pilot. Es war richtig schön – das werden wir jetzt öfter machen.“

Mieterin aus Stuttgart-Dürrlewang

Artikelbild: Das Hoffest im Kranichweg 29 hat Tradition.

Fotos: Marianne Carver; Rainer Wachmer

02.12.2019

Artikel druckenFeedback