Wir

Start frei für das FLÜWO-Traineeprogramm

Um junge Nachwuchskräfte sowie unsere Auszubildenden und Studenten bestmöglich auf ihre spätere Position vorzubereiten, gibt es seit diesem Jahr das FLÜWO-Traineeprogramm.

Investition mit Weitblick

Im Wettbewerb um die besten Talente haben wir die Nase vorn. Mit unserem Traineeprogramm bauen wir nicht nur unsere Position als attraktiver Arbeitgeber aus, sondern bieten unserem Nachwuchs weitere Qualifizierungsmöglichkeiten und Karrierechancen. Indem wir unseren Fach- und  Führungskräftenachwuchs selbst ausbilden, sichern wir den Fachkräftebedarf sozusagen „inhouse“ und bieten zudem jungen Menschen interessante und vielseitige berufliche Perspektiven. Eine Investition in die Zukunft, die sich für alle lohnt.

Idee mit Köpfchen

Ziel des Programms ist es, den Trainee zu einer vielseitig einsetzbaren Nachwuchskraft aufzubauen, die innerhalb der FLÜWO nach der Ausbildung eine verantwortungsvolle Position einnimmt. Während des 18 Monate dauernden Programms durchläuft der Trainee für jeweils einige Wochen und Monate verschiedene Abteilungen in unserem Hauptsitz oder teilweise auch in einer unserer Außenstellen. „Auf diese Weise soll der Trainee ein ganzheitliches Verständnis für die Arbeit entwickeln“, erläutert Sabrina Schaal, zuständig für die Personalentwicklung bei der FLÜWO, die Grundidee des Programms. „Unser Nachwuchs lernt, abteilungsübergreifend zu denken und zu handeln, sodass er bei seinem Werdegang innerhalb der FLÜWO nicht nur seinen eigenen Fachbereich sieht, sondern die Auswirkungen auf andere Unternehmensbereiche in seine Überlegungen und sein Handeln mit einbezieht.“ Nach Abschluss des Programms hat der Trainee damit einen umfassenden Einblick in die Bereiche erhalten, alle Prozesse und Schnittstellen intensiv  kennengelernt und sein Fachwissen weiter vertieft und spezialisiert.

Inhalt mit vielseitigen Programmbausteinen

Im Rahmen des fachspezifischen Traineeprogramms werden die Nachwuchskräfte fest in einen bestimmten Unternehmensbereich eingebunden und mit dessen Aufgabengebiet intensiv vertraut gemacht. Hierbei können sie zwischen vier Bereichen wählen: Steuerung und Kontrolle, Baukostencontrolling, Markt oder Technik. In ihrem jeweiligen Fachgebiet durchlaufen die Trainees alle Abteilungen bzw. Teams und wirken dort im Tagesgeschäft mit. Außerdem werden sie in die Mitarbeit bei Projekten eingebunden und übernehmen im Zuge dessen eigenverantwortlich Aufgaben. Ein weiterer Baustein des Programms ist die Hospitation in einem anderen Wohnungsunternehmen. Durch den Austausch profitieren beide Unternehmen vom Können und Wissen des anderen. Darüber hinaus haben die Trainees die Möglichkeit, Einblicke in die Abläufe und Prozesse anderer Firmen zu gewinnen und ihre Erfahrungen ins eigene Team einzubringen. Regelmäßige Feedbackgespräche sowie die Teilnahme an Fortbildungen und Seminaren runden das Traineeprogramm ab.

Innovation mit Karrierepotenzial

Das Traineeprogramm ist ein neuer Ansatz im Rahmen der Personalentwicklung bei der FLÜWO, der jungen Nachwuchskräften die Chance eröffnet, sich für verantwortungsvolle Positionen weiterzuentwickeln. Auf die Trainees warten interessante Aufgaben, abwechslungsreiche Tätigkeiten und Karrierechancen aufgrund der frühen Übernahme von Verantwortung. Die erste Nachwuchskraft startete Anfang 2019 das Traineeprogramm mit dem Schwerpunkt Baukostencontrolling. Drei weitere werden im Herbst 2019 in jeweils anderen Bereichen das Programm beginnen. Die Trainees entscheiden sich im Vorfeld für eine Ausrichtung und können sich innerhalb der 18 Monate orientieren, welches Aufgabengebiet sie dort am meisten interessiert. 

Wer sich zum Beispiel für die Abwicklung des Vermietungsprozesses oder für die Erstellung der Nebenkostenabrechnungen interessiert, ist im Sachgebiet Markt richtig. Judith Breitmaier hat ihre Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der FLÜWO vor Kurzem abgeschlossen und sich für diese Fachrichtung entschieden, weil es ihr unter anderem die Aufgabenstellungen in der Mieterbetreuung angetan haben. 

„Ich bin gespannt auf das Traineeprogramm und freue mich darauf, in die verschiedenen Fachgebiete im Bereich Markt intensiver reinzuschnuppern und dort das während meiner Ausbildung erworbene Wissen umzusetzen und einzubringen.“

Judith Breitmaier, Trainee im Bereich Markt

Auch Katja Boneberg hat bereits eine genaue Vorstellung davon, in welche Richtung es gehen soll. Sie hat während ihres dualen Studiums der Fachrichtung BWL – Immobilienwirtschaft festgestellt, dass ihr der Umgang mit Zahlen besonders liegt. Damit lag es für sie auf der Hand, sich nach ihrer Bachelorarbeit als Trainee im Bereich Steuerung und Kontrolle weiter zu qualifizieren.

„Das Traineeprogramm bereitet mich nach dem Studium intensiv auf die zukünftigen beruflichen Herausforderungen vor. Ich freue mich zugleich auf fachspezifischere sowie abteilungsübergreifende Einblicke in den Bereichen Rechnungswesen und Controlling.“

Katja Boneberg, Trainee im Bereich Steuerung und Kontrolle

Während des dualen Studiums der Fachrichtung Bauingenieurwesen – Projektmanagement hat Arno Flatzek bereits die vielfältigen Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit der Modernisierung und Instandhaltung unseres Wohnungsbestands kennengelernt. Als konsequente Fortsetzung seines  bisherigen Werdegangs wird er als Trainee im Bereich Technik seine Kenntnisse während des 18-monatigen Programms weiter vertiefen.

„Während des dualen Studiums habe ich bereits in den Bereichen Sanierung, Modernisierung und Instandhaltung mitgearbeitet. Die Zeit als Trainee werde ich nutzen, um die vielfältigen Aufgabenfelderder Bauwirtschaft noch intensiver kennenzulernen.“

Arno Flatzek, Trainee im Bereich Technik

Obwohl sich das Traineeprogramm vorrangig an Personen richtet, die bereits ihre Ausbildung oder das duale Studium bei der FLÜWO absolviert haben, sind auch engagierte Mitarbeiter als Trainee willkommen, die nicht bei der FLÜWO gelernt haben. Bestes Beispiel hierfür ist Sophie Polster. Sie hat im Februar 2019 als erste Trainee der FLÜWO begonnen und sich für den Bereich Baukostencontrolling entschieden. 

Eine Wahl, die sich aufgrund ihres bisherigen Werdegangs anbietet: Die ausgebildete Immobilienassistentin ist bereits seit September 2017 bei der FLÜWO als Teamassistentin in der Technik beschäftigt. In derselben Zeit hat sie an der Weiterbildungsakademie der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen einen Zertifikatslehrgang zur geprüften Instandhaltungskostenmanagerin (WAF) absolviert und studiert zudem berufsbegleitend BWL. Das im Studium erworbene theoretische Wissen möchte sie im Arbeitsalltag als Trainee praktisch umsetzen.

„Das Traineeprogramm bietet mir die Möglichkeit, das theoretische Wissen aus meinem Studium 'on the job' anzuwenden. Der Mix aus Wissensvermittlung und Erfahrungsaufbau im betrieblichen Alltag macht das Programm für mich sehr spannend. “

Sophie Polster, Trainee im Bereich Baukostencontrolling

Artikelbild: Die Trainees der FLÜWO

Fotos: FLÜWO; Thomas Wagner 


16.08.2019

Artikel druckenFeedback